Herbstauktion mit Fundstücken der Rennsportgeschichte, Komplettfahrzeugen und seltenen Prototypen-Ersatzteilen

  • zwei Auktionstage vom 5.-6. November 2021
  • Auktion im Carl-Benz Museum Ladenburg
  • viele Prototypen-Ersatzteile 
  • Einzigartiger Monoposto Rennwagen von 1937

Ladenburg  Insgesamt 2.742 Lots warten bei der diesjährigen Automobilia Herbstauktion am 5. und 6. November in Ladenburg auf potentielle Käufer. Beide Auktionstage bieten eine einzigartige Auswahl zur Motorsportgeschichte und einen umfangreichen Querschnitt durch die bewegende Automobil- und Motorradgeschichte. Zahlreiche Originalersatzteile, Motoren, Accessoires und selbst Komplettfahrzeuge gibt es zu ersteigern.

Beispiele gefällig? Wie wäre es mit einem originalen Fahrer-Anzug von Phil Hill aus der Rennsaison 1966/1967? Oder vielleicht doch eher einer der zahlreichen Siegerpokale vom Formel 1 Weltmeister Alberto Ascari? Wer lieber seine Garage füllen möchte, kann zum Beispiel auf ein original Porsche 911 2.7 Carrera RS Chassis oder ein in Argentinien von Carlos Zatuszek gebauter Monoposto Rennwagen von 1937 steigern. Das die Marke Porsche wieder stark vertreten ist, beweisen zahlreiche sehr seltene Porsche Prototypen Ersatzteile, darunter ein Motorgehäuse eines Porsche Typ 907 mit Kolben und Zylinder, ein Porsche Carrera RSR Motor, und, und, und.

Eine große Sammlung an seltenen Rennprogrammen, Prospektmaterial und Automobilia Accessoires sind ebenso Bestandteil der Auktion, wie original s/w-Fotos und Negative. Ein persönlicher Entwurf für Enzo Ferrari von seinem Buch “Le Mie Gioie Terribili” mit zahlreichen handschriftlichen Verbesserungen von Enzo Ferrari selbst, dürfte auf großes Bieterinteresse stoßen.

Interessant ist auch der Garagenfund eines BMW E21 Rennwagens der Gruppe 2 von 1979. Das Fahrzeug errang unter anderem den Klassensieg am Nürburgring 1981. Unter der Lot Nummer 1844 befindet sich ein weiteres Highlight: Es beinhaltet die kompletten Blaupausen und Originalzeichnungen des berühmten Lancia (Ferrari) D50 Rennwagens. Mehr als 1.750 Konstruktionszeichnungen zeigen sämtliche Abbildungen und vermaßten Perspektiven, die zum Bau dieses Rennwagens notwendig waren.

Wer an der Auktion teilnehmen und sich eine der begehrten Stücke sichern möchte, sollte sich unter www.automobilia-ladenburg.de noch schnell eine Bieterkarte sichern. Die Auktion findet am 5. und 6. November 2021 im Automuseum Dr. Carl Benz in Ladenburg statt.

Katalog ist online abrufbar unter:

www.automobilia-ladenburg.de

info@automobilia-ladenburg.de

Tel.: 0049(0)6203 95 77 76

Mobil: 0049(0)152 33 77 257 3