Schwank Österreich und Swegon beschließen strategische Partnerschaft

Wien.  Schwank Österreich startet das Jahr 2022 mit einer außergewöhnlichen Meldung: Der Marktführer für Hallenheizungen kooperiert mit dem schwedischen Unternehmen Swegon, einem der Marktführer für RLT-Lösungen. 

Mit dem jüngst unterzeichneten Kooperationsvertrag zwischen Swegon und Schwank, setzt das Unternehmen seinen strategischen Kurs in Richtung Systemanbieter für Industrie-, Gewerbe-, Büro- und Logistikobjekte konsequent fort. „Mit Swegon konnten wir einen, wenn nicht sogar den kompetentesten Anbieter im Bereich RLT als Partner gewinnen. Die Produktpalette ergänzt sich in idealerweise mit der von uns. So können wir künftig neben der bereits bestehenden Klimatechnik-Sparte gerade in punkto Lüftungstechnik noch differenzierter auf Kundenanforderungen eingehen. Als Marktführer von Hallenheizungen nutzen wir die Synergieeffekte mit den Klimaexperten von Swegon“, so Thomas Jaksch, Geschäftsführer Schwank Österreich.

Mit dem seit 1. Januar 2022 geltenden Partnerschaftsabkommen sichert sich Schwank die Exklusivrechte am Vertrieb der hochwertigen schwedischen Produkte für den österreichischen Markt. Wie Schwank agiert Swegon global und hat Niederlassungen und Distributoren auf der ganzen Welt. Das Unternehmen fertigt in Europa, Nordamerika und Indien an 16 Produktionsstandorten. Dabei erzielen die mehr als 2.600 Mitarbeiter jährlich einen Umsatz von rund 600 Mio. Euro.

Weitere Informationen findet man unter www.schwank.at

Zeichen inkl. Leerzeichen: 1.381

Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung
Ein Bild, das Text enthält.

Automatisch generierte Beschreibung

BU: Mit der Vertragsunterzeichnung setzt Schwank Österreich weiter auf Wachstum seiner RLT-Sparte. Partner Swegon bereichert die Produktpalette gerade in den lüftungstechnischen Bereichen.